Germany’s Next Topmoppel?

Hi liebe Leserinnen,

in den vergangenen Tagen wurde ich mit Fragen zu einer neuen Castingshow bombardiert, ein Model-Contest für Plus Size Models. Hier eine Vorankündigung der Cosmo:

Jetzt gibt’s GNTM in XL! Mit „Curvy Models“ bringt RTL ll bald eine neue Model-Show ins TV. Quelle: Curvy Models auf RTL 2: Macht diese neue Show GNTM und Heidi Klum

Viele von euch möchten wissen was ich davon halte: ich weiß es nicht, aber ich befürchte etwas.

Jeder von uns ist nicht erst seit # Verafake bekannt, wie bei bestimmten TV Sendern Gruppen zusammengesetzt werden um eine hohe Einschaltquote zu erreichen.

Jede von euch weiß auch, dass es TV Formate gibt, die ganze Familien zerstören können und jede von euch weiß, dass TV Shows so geschnitten werden, dass es eine „spannende“ Sendung wird, was nicht unbedingt gut für die Protagonisten sein muss.

Soll ich oder soll ich nicht?

Mittlerweile ist die Anmeldung auch live und die Fragen reißen nicht ab.

Mein Tipp: Wer Muse und Zeit dafür hat, es wissen will, die verliert nichts, wenn sie sich einfach mal bewirbt. Vielleicht reicht auch schon die ganze Aufregung um die Vorauswahl, um das Bedürfnis zu befriedigen. Wer dann tatsächlich reinkommt, sollte sich genau überlegen, was sie sich damit ggf. kaputt machen könnte, für den Fall, das die obigen Befürchtungen überhaupt eintreten.

Wenn Du gerade in einem Bewerbungsprozess für einen Job stehst, rate ich dir z.B: eher ab. In diesem Fall würdest Du ohnehin Probleme mit der Zeit, die Du dafür brauchst, bekommen.

Es kann auch sein, dass wir uns alle irren und das eine tolle Sendung wird, ohne jemanden vorzuführen und die etwas in den Köpfen verändert. Diese Chance besteht und sie ist von vielen Faktoren abhängig. Von den Teilnehmerinnen, dem Konzept, der Jury, dem Regisseur und Schnitt etc. entscheiden muss sich letztlich jede selber.


Curvy Models: Für eine ganz neue, revolutionäre Modelshow sucht RTL 2 Bewerberinnen, die nicht dem gängigen Ideal von Size Zero entsprechen. Quelle: Bewerbung Modelcasting – RTL 2 – Curvy Models

Aber es gibt ja einen Vertrag

Ja, es gibt Verträge, die sind aber in aller Regel so, dass sie gut für die Sendung sind. Dass RTLII bzw. TresorTV dabei eine Ausnahme darstellt, wage ich zu bezweifeln. Deshalb: Solltest Du ein ungutes Gefühl haben, sagt Dir auch dein Anwalt, was schlimmsten Fall passieren kann und Dir ist das nicht egal, lass es sein. Aber dafür musst Du ja auch erstmal genommen werden.

Ruhm und Ehre

Fest steht, dass Teilnehmer eines neuen Formats immer dann am besten durchstarten konnten, wenn sie in der ersten Staffel dabei waren. Danach kommt nicht mehr viel, heute kann man ggf. noch die Dschungelcamp-Karriere antreten. Wer also auf Fame aus ist, sollte besser in die erste Staffel und nicht erstmal schauen und dann in die danach, wenn es überhaupt eine gibt.

Zur Erinnerung: Denise Bidot hat auch mal bei dem amerikanischem Pendant angefangen.

Wem ich davon abraten möchte

Täglich bekomme ich Mails von Frauen, die sich Rat holen, austauschen und mitteilen wollen. Oft geht es dabei um einen schmerzhaften Weg der Selbstliebe und dem Aufbau eines Selbstbewusstseins, um den eigenen Körper anzuerkennen, der nicht den Schönheitsidealen der westlichen Industrienationen entspricht. Einige von ihnen wollen jetzt auch zeigen, wie schön sie sich (endlich) finden können und fragen mich danach, wie man Plus Size Model werden kann.

Ich kenne keiner dieser Frauen persönlich, möchte aber darauf hinweisen, dass zwischen der Vorstellung bei einer Plus Size Model Agentur und einer Casting Show für RTLII Welten liegen. Der große Unterschied ist dabei die Öffentlichkeit und die machtlose Ausgesetztheit in ihr.

Bewerberinnen ohne TV Erfahrung können sich vielleicht nicht vorstellen, was ein gekonnter Schnitt so ausmachen kann. Wer sich mühevoll sein Selbstbewusstsein aufgebaut hat, sollte sich gut überlegen, ob er sich der Gefahr aussetzt, selbiges wieder zu schwächen.

Natürlich ist auch die Möglichkeit drin mit einer solchen Sendung zu wachsen. Aber ich sag es mal so: das ist keine ZDF- sondern eine RTLII- Produktion. So, jetzt habe ich aber auch genug gewarnt, ihr seid ja alle groß ne ;).

Wirst du dich bewerben?

Ob ich mich selber bewerbe wurde ich auch oft gefragt.  Nein, werde ich nicht. Ich bin kein Model und will auch keines sein. Dass ich mich hier auf dem Blog darstelle hat damit zu tun, dass es vielfach kein Bildmaterial von fülligen Frauen in coolen Klamotten gibt.

Der geneigten Leserin ist sicher aufgefallen, dass diese Postings immer weniger werden. Wir werden einfach immer mehr und ich bringe mit Streetstyles und anderen Bloggerinen Abwechslung rein, vor fünf Jahren war die Auswahl noch sehr viel geringer.

Mein Thema ist ein anderes und ich habe auch eine sehr eingeschränkte Liste an Sendungen und Sendern, mit denen ich überhaupt spreche. Aber das ist meine private Sache, ich wollte nur einmal für alle hier antworten.

Lange Rede kurzer Sinn

Wie ihr euch entscheidet, kann ich euch nicht abnehmen. Wenn ihr dazu Lust habt bewerbt euch, damit kann man zunächst nichts falsch machen, eure Fotos könnt ihr später auch für andere Castings benutzen und Erfahrunen machen ist immer gut.

Wer dann weiter kommt der Rate ich sich kritisch und genau mit allem auseinanderzusetzen was sie unterschreibt. Außerdem würde ich ein worst-case-szenario entwerfen. Was kann schlimmstenfalls passieren? Wie würde ich mich fühlen, wenn mein z.B. ungeliebter Hintern im TV gezeigt wird, wenn ich als Zicke oder schlimmeres inszeniert werde? Gibt es Leute, die für mich wichtig sind und die damit nicht umgehen können? Dagegen legt ihr dann die ganzen Pro’s wie eine einmalige Gelegenheit, die große Erfahrung, der Spaß und entscheidet. Ich drücke die Daumen!


Vor einigen Jahren habe ich zum Thema Schönheitsideal bei curvy Frauen einen Artikel geschrieben, der mir dazu wieder einfällt.:

…Die kurvigen und die dicken

Der neue Zeitgeist hat wenig mit Loslassen, mit zu sich stehen oder eine entspannte Haltung dem eigenen Körper gegenüber zu tun. Es geht auch um Zufriedenheit, aber eben in einem abgesteckten Rahmen und nur dann ist es ok, eine Plus Size zu sein, sonst musst Du eben noch an Dir arbeiten, um in den neuen Rahmen zu passen. Ein Rahmen, der mit dem Namen Die neue Weiblichkeit gefeiert wird und ein neues Schönheitsideal manifestieren soll…. Hier geht es zum ganzen Artikel: „Eine neue Weiblichkeit“

Es ist ein bisschen eine Krux mit der ach so lockerern Darstellung von fülligen Frauen in den Medien. Wir haben zwar einen neuen Zeitgeist, aber der ist eben auch nicht grenzenlos. Wie soll das also in der Sendung laufen? Nimmt man da die so genannten in-betweenies (Größe 42-46), geht man bis in die Größen 58/60? Und wenn ja, wie verhindert man shitstorms? Sind die vielleicht sogar gut für die Quote? Wird es vielleicht gar keine geben und alles wird super und es kommt endlich mal ein anderes Frauenbild auf den Bildschirm? Ich weiß es nicht und bin letztlich unsicher und gespannt zugleich.

Wer sich bewirbt soll sich gern mal melden, es interessiert mich sehr und sicher nicht nur mich.

 

Merken

Über Ulrike Bartos 381 Artikel

Mehr als 15 Jahre Erfahrung in den digitalen Medien, Media Marketing und Kommunikationsprofi. Inhaberin von miss BARTOZ und consulting für digitale Markenkommunikation, Content Marketing, freie Honorardozentin www.ulrikebartos.de

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Das meinen Fashionbloggerinnen zu Curvy Supermodel Teil I - Das Curvy-Supermodel Fanblog
  2. CURVY SUPERMODEL- ECHT. SCHÖN. KURVIG.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*