Plus Size Styling-Tipps


Wer sagt eigentlich, dass wir uns alle wie in Hollywood in Size Zero hungern sollen, um schön auszusehen? Lass dir bloß keine Probleme einreden, denn auch eine Plus-Size-Figur lässt sich wunderschön verpacken.

Styling-Tipps für Frauen mit Format

Auch wenn noch nicht alle High-Street-Marken nachgezogen haben: die Zeiten, in denen man sich als Plus Size Lady in Sack und Asche kleiden musste, sind zum Glück vorbei. Schließlich sind Mode und guter Stil keine Frage der Kleidergröße. Anstatt uns also vorschreiben zu lassen, in welche Kleidergröße wir gefälligst zu passen haben, können wir Mode auch einfach genießen. Wer morgens gerne um den Park läuft, dann bitte aber nicht, um ein Schönheitsideal zu erfüllen.

Plus Size Model werden

Anstatt sich nach Größe 36 zu sehnen, sollte man doch lieber zur passenden Kleidergröße greifen und sich angemessen in Szene setzen.

Und sich nicht unter weiten und unförmigen Kleidungsstücken verstecken. Egal welche Größe du hast, auf vielen Websites ist die Auswahl an moderner Plus-Size-Mode mittlerweile ziemlich gewachsen.

Das weißt Du, wenn Du Dich schon mal in unserem Einkaufsführer umgesehen hast. Fast alle Marken haben jetzt deutsche Websites, der Versand ist oft kostenlos, naja und unsere Rabatte, die täglich aktualisiert werden, kennst Du vielleicht auch.

Übrigens, auch wenn Schwarz wirklich immer geht, als Plus Size Lady muss man sich nicht stets in Trauer hüllen. Greif ruhig auch mal  zu auffälligen Farben und bunten Mustern.

Zeig was Du hast

Wer sich jenseits der Modelmaße bewegt, der braucht nicht auf ein modisches Outfit zu verzichten. Stattdessen solltest du das in Szene setzen, was du hast. Du hast ein schönes und üppiges Dekolleté? Dann zeig es. Ein hübscher Ausschnitt, natürlich nicht zu tief und zu weit, lenkt alle Blicke auf sich. Vor allem V-Ausschnitte setzen deine Oberweite gut in Szene und strecken die Figur. Du hast weiblich runde Hüften? Wickelkleider zaubern eine perfekte Sanduhrfigur und unterstreichen deine Weiblichkeit.

Lieber hängen lassen solltest du dagegen kastige Jacken. Sie lassen einen oft gedrungener aussehen, als man ist indem sie die Brust noch üppiger erscheinen lassen und die Hüften eher unvorteilhaft betonen. Schicker sind leicht taillierte Blazer, die deine weiblichen Rundungen perfekt unterstreichen. Und auch 7/8 Jeans sind nicht unbedingt Figurschmeichler. Aber die stehen ehrlich gesagt niemandem wirklich gut. Außer vielleicht einem coolen Surfer, der gerade aus dem Wasser kommend, an der Strandbar rumhängt. Eleganter sehen gerade Hosen aus, die deine Beine gleichzeitig noch ein wenig strecken. Beine können ja nie lang genug sein.

Noch ein heißer Tipp: Shape Underwear / Spanx wear. Die Figur formende Wäsche sorgt dafür, dass alles dort sitzt, wo es hingehört.

Hier ein Artikel zum Thema Shapewear


>>zurück zur Startseite>>

Über Ulrike Bartos 378 Artikel
Mehr als 15 Jahre Erfahrung in den digitalen Medien, Media Marketing und Kommunikationsprofi. Inhaberin von miss BARTOZ und consulting für digitale Markenkommunikation, Content Marketing, freie Honorardozentin www.ulrikebartos.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*