Schwarz geht immer..

Na sowas, noch ein Nachzügler. Wobei, das kleine Schwarze ist ja eigentlich immer aktuell. Dabei handelt es sich hier eher um die kleinen Schwarzen, es sind nämlich drei Teile: Rock, Shirtoberteil, Spitzenjäckchen. Kann man schlicht und edel machen, aber mit flachen Schuhen (die ich nicht empfehle) und einer anderen Tasche auch mehr lässiger. Wir hatten mal einen Artikel dazu, wie man aus einem Outfit drei machen kann, nur durch die Wahl der Accessoires.

das kleine Schwarze Jacke

Drumherum sieht man noch ein bisschen Weihnachstdeko. Auch dies war, wie das Vorgänger Outfit, eine sheego Produktion und die war nun mal zu Weihnachten. Eine Sache, die ich hier loswerden will: eine ode an die Perlons. Das kleien Schwarze noch mit schwarzen Strümpfen zu kombinieren wäre wohl eher in Richtung Beerdigung. Außerdem sind die dünnen mit wenig DEN echt out. Also Finger weg davon. So etwas edles sollte man auch nicht mit Leggins tragen, auch wenn mir das in der letzten Zeit häufiger passiert ist. Müsst ihr ja nicht nach machen.

das kleine Schwarze shirt sheegoJetzt sieht man es etwas besser. Weil alles Schwarz ist und viele es für ein Kleid gehalten haben, ist das kleine Schwarze als Titel zwar passend, aber ein Kleid ist es eben nicht.

Der Rock, den sehr ihr hier in Großaufnahme, ist strechy und der Oberstoff gehäkelt oder zumindest in Häkeloptik.

das kleine Schwarze RockKommt auf den Bildern nicht so gut rüber und lehrt mich, dass schwarz echt Studiolicht braucht.

Das Täschchen ist gut für das Outfit, aber ich nehme immer so viel mit, dass ich mindestens einen zweiten Beutel irgendwo rumliegen habe. Notfalls muss man halt alle Stunde an die Gaderobe. Trinkgeld nicht vergessen! Ihr nervt die megamäßig. Aber da kann man nix machen.

das kleine Schwarze Tasche

Alle abgebildeten Produkte wurden mir von sheego zur Verfügung gestellt. Sie sind aus der Winterkollektion 2013/14.

>>zurück zur Startseite>>

Über Ulrike Bartos 381 Artikel

Mehr als 15 Jahre Erfahrung in den digitalen Medien, Media Marketing und Kommunikationsprofi. Inhaberin von miss BARTOZ und consulting für digitale Markenkommunikation, Content Marketing, freie Honorardozentin www.ulrikebartos.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*