Bodylove – Eine Teilnehmerin berichtet

Jetzt haben viele von euch so viel über das Projekt gelesen, heute kommt  eine Teilnehmerin zu Wort:

Georgia hatte ich im Rahmen der Sendung „Deutschlands schönste Frau“ bereits zu ihren Erfahrungen interviewt. Vor ein paar Tagen schrieb sie mich an und fragte, ob ich auch in Stuttgart bei der Bodylove-Aktion dabei sei. Leider war ich das nicht. Ich hatte schon die Aktion in meiner Heimatstadt Hamburg verpasst, weil ich zu dem Zeitpunkt beruflich in München war.

Georgia, wie bist Du auf die Aktion aufmerksam geworden?

Ich habe vor längerer Zeit eines der Bilder bei Facebook gesehen, etwa zeitgleich mit der #ImNoAngel Aktion und fand es total cool. Ich dachte mir einfach: Das ist es! Es passiert was. Da geht was. Dann sah ich immer häufiger Bilder. Ich weiß nicht ob es nur mir so geht, weil ich eben auf solche Themen achte und mich dafür interessiere und die entsprechenden Seiten like oder ob es wirklich so ist, dass einfach an jeder Ecke was passiert.

Bodylove alle Gruppen

Wenn man hier sowas auf die Beine stellen könnte, das wäre ja der Hammer!

Ich wollte ja durch mein Dove Statement damals auch genau diese Einstellung zum Leben verdeutlichen, wollte bei RTL in diese Richtung, weil ich es einfach wichtig finde.
Nach meiner Teilnahme bei DSF („Deutschlands schönste Frau“) bin ich einfach auf Frauen zugegangen die ich gar nicht kannte. Manchmal, wenn wir feiern waren, gab es Frauen, die da rumstanden oder tanzten und ihre Jacken nicht auszogen, weil sie sich für ihre Oberarme schämten.

Ich bin dann hin zu denen und habe ihnen klargemacht, dass sie das dürfen, ihre Arme zeigen, dass sie nicht schwitzen müssen und dass sie toll sind so wie sie sind. Es hat jedes Mal geklappt und die Frauen freuten sich und strahlten. (Eine Odysee, die ich selber auch erst im Alter von 40+  beendet habe)

Wie kam es, dass Du mitgemacht hast?

Aus diesem Grund wollte ich auch auf ein solches Foto. Bei Silvana kann man sich mit ein paar kurzen Zeilen bewerben. Eine Mittstreiterin, Alex von DSF hatte den Link geteilt und ich habe einfach Silvana geschrieben.

Erstmal habe ich das für mich behalten, ich wollte von niemandem etwas dazu hören. Eigentlich habe ich mir auch kaum Gedanken darüber gemacht, wie immer. Ich wollte da einfach mitmachen, ob das nun mutig oder verrückt ist, darüber habe ich keine Sekunde nachgedacht.

Aber unbewusst war mir sicher klar, dass der Eine oder Andere etwas dazu zu sagen hätte. Das wollte ich einfach nicht hören.

Es klappte alles und ich fuhr nach Stuttgart und erst auf dem Weg dort hin wurde mir klar: Ich will mich gleich mit Unterwäsche in die Fußgängerzone stellen …

Und wie lief das dann ab?

Als ich ankam waren alle noch ein bisschen zurückhaltend und ruhig. Jeder stellte sich vor und man merkte schon dass alle etwas nervös waren.

Silvana bezahlt das ja alles aus eigener Tasche und ist froh wenn sich z.B. Visagisten freiwillig melden und vor allem eine Location bereit gestellt wird, damit die Models sich umziehen und bereit machen können.

Wir sind dann bei „Lush“ untergekommen, im Lager. Ich kannte Lush nicht, die machen Seifen und solche Dinge irgendwie vegan und ganz hip. Da kann man sich vorstellen wie es da im Lager riecht. Nach kurzer Zeit hatten alle Kopfweh.

Bodylove Stuttgart 2

Wir haben uns dann also schminken und uns unsere Buchstaben auf den Bauch malen lassen. Jede ist nochmal schnell Pipi machen gegangen dann haben wir uns ausgezogen, die Bademäntel an und sind hoch in die Fußgängerzone.

Wie fühlt es sich an fast nackt in einer belebten Einkaufsstraße zu stehen?

Die Vorbereitung an sich waren 2 Stunden. Schon als wir im Bademantel da standen und an unseren Zigaretten zogen kamen die Ersten die wissen wollten was wir da machen. Jeder guckte und dachte sich seinen Teil. Wir Mädels wurden immer vertrauter miteinander und teilten einfach unsere Bange.

Bodylove Stuttgart 1

Dann hieß es: Mäntel fallen lassen und ab auf Position! Es war unglaublich! Auf dem Weg zu unserer Position zupfte noch jede an sich herum, guckte sich noch um und dann drehten wir uns um, bildeten mit unseren Bäuchen das Wort " Bodylove" und es machte BÄHM und alles war weg.

Wir waren auf einmal eine Allianz! Eine Einheit! Eine Front! Gegen uns kam niemand an!

Wir waren jetzt halb nackt in dieser Einkaufsstraße und machten unseren walk, immer wieder, als würde es nur uns geben und … als wären wir die geilsten Frauen auf der Welt.

Was nimmst Du für Dich von diesem Tag mit?

Ich hatte noch nie ein so starkes Selbstbewusstsein wie in diesen 10 Minuten in denen wir dastanden, liefen, jubelten, unser Leben und unseren Körper feierten. Leider war es viel zu schnell vorbei.

Keine hatte Berührungsängste. Wir nahmen uns in die Arme, halb nackt … Das war ganz normal. Um uns herum waren so viele Leute, wir haben die nicht gesehen.

Nach und nach kamen immer mehr und wollten wissen was wir machen, wollten Fotos mit uns machen und uns ANFASSEN! ja wirklich …

Wir standen dann noch etwas rum und quatschen und irgendwann fiel uns auf, dass wir immer noch in Unterwäsche da standen, keine hatte so recht das Bedürfnis sich wieder anzuziehen.

Bodylove Stuttgart gruppe 1

Haben wir dann aber doch gemacht und sind alle zusammen mit Silvana noch essen gegangen. Von Zurückhaltung war ab sofort nichts mehr zu spüren. Wir haben gelacht miteinander wie eine Horde Weiber die sich schon lange kennt.

Es war ein wahnsinniges Gefühl. Mal wieder Hammer Frauen kennenlernen zu dürfen, ein Statement, das dank Silvana, die Welt erreicht zu setzen und ein Statement dass ich immer wieder versuchen werde in die Welt heraus zu tragen und wenn ich nur in der Disco jemandem die Jacke abnehme.

Ich bin so froh dass sich endlich was bewegt und würde es jeder Zeit wieder tun!

Alle Fotos: ©SilvanaDenker

Über Ulrike Bartos 361 Artikel
Gründerin von miss BARTOZ einer der ersten deutschsprachigen Websites für Frauen mit Übergrößen, since 2010 :-) Mehr als 15 Jahre Erfahrung in den digitalen Medien, consultant für digitale Kommunikation und PR.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.