Das richtige Kleid für meine Figur

Das richtige Kleid für meine Figur, ja das gibt es, genauso wie die richtige Jeans oder den richtigen BH. Die Frage ist nur, woran misst sich das Wort “richtig”.

UPDATE

Huhu und guten Tag liebe Ladies,
ich war ein paar Tage auf Reisen und möchte hier noch kurz sagen, dass die angebotenen Ideen für die Kleider ein paar Inspirationen sind, besonders für die Frauen, die Schwierigkeiten haben, sich überhaupt in einem Kleid vorzustellen. IHR DÜRFT NATÜRLICH ALLES TRAGEN! Besonders miss BARTOZ unterstützt genau das!
Aber ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass sich viele Frauen gar nicht richtig mit sich beschäftigen, weil sie meinen, es stünde ihnen nicht zu, so lange sie dick sind. Da geben wir ein bisschen was an die Hand, zum Beispiel mit den Figurtypen.

Die Leserinnen von miss BARTOZ wissen, dass es hier um Mode und um Spaß an Mode geht. Es geht NICHT um Vorteilhaftigkeit. Ich persönlich habe meine eigenen Stil auch erst durch ein paar Bruchlandungen gefunden, über die ich heute lache, aber ich greife auch immer noch daneben. Manchmal, weil ich zu faul bin, manchmal weil ich etwas neues ausprobieren möchte. Ich bin der Meinung, das sich nur durch ein solches Ausprobieren der eigene Stil entwickeln kann.

Aber es gibt auch ein paar Tipps auf dem Weg dorthin. Eine Möglichkeit ist den Schnitt zu finden, der zu Deiner Figur passt. Perfekt heißt in diesem Fall also “gut für Deine Figur”. Bei den Figurtypen ist beschrieben, wie ihr euch vermessen könnt und ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass das nötig ist. Wenn ihr also was von diesem Artikel haben wollt, findet vorher heraus welcher Typ ihr seid.

Geht nicht gleich (so war zum Beispiel meine Wahrnehmung von mir lange Zeit) auf z.B. “O-Typ” weil ihr ein Bäuchlein habt. Frauen denken in der Regel viel zu negativ von sich und wissen oft nicht, dass sie z.B. eine Taille haben. Ja, auch dicke Frauen haben eine Taille, es geht dabei um die Verhältnismäßigkeit und nicht um die Anzahl der Zentimeter. Aber nun genug Theorie jetzt mal schöne Kleider:

Das richtige Kleid für meine X Figur:

Alles was auf Taille geht. Blos kein Wallawalla. Wickelkleider sind dafür prima und natürlich Gürtel. Ja, richtig gelesen, ich hätte es nicht für möglich gehalten, aber Gürtel kann man auch mit Größe 52 und mehr tragen. Einfach mal ausprobieren. Dieses Kleid dann noch in rot ist ein super Schnitt für die Sanduhren unter euch. Ihr könnt sicher auch Businesslike eine andere Farbe wählen, aber so richtig falsch kannst Du damit nicht. Das ist das richtige Kleid für Deine Figur, in dem Sinne, dass es Deine Proportionen nachzeichnet und bestens zu Geltung bringt.

Wickelkleid für die X-Figur von Kiyonna 139 Euro ♥

kleid x figur

Das richtige Kleid für meine H Figur:

Bei H-Typ immer schön die Länge und sozusagen das “H” betonen. Also längsstreifen, eher keine Gürtel, die Silouette nicht unterbrechen. Kein großartiger Schnickschnack (denkt euch mal die Brille weg, das ist schon zuviel), sondern schlicht und smart. Da ich selber sehr nah an diesem Typ dran bin, mit einem Schuss X-Figur dazu, weiß ich dass das richtige Kleid für meine Figur die sogenannten Shaper sind, die modern (eigentlich waren). So gaaaanz highend fashion ist es nicht mehr, sondern schon eine Saison alt. Ich schwöre aber, dass ich die auch nächsten Herbst wieder trage.  Shaper von Scarlett&Jo via evans
(das ganze Outfit- Posting)

Man kann den H-Typ, weil die Körperform fast etwas androgyn ist, aber auch weiblicher und mit Volants und Raffungen runder modelieren. Das ist jetzt Geschmackssache. Nur “kleine Mädchen-Tütteleien” sollten nicht sein. Das passt nicht so recht zu dem Typ.

Modetrends 2013 schwarz weiß 8

Das richtige Kleid für meine O Figur:

Wer von Gürteln lieber ganz die Finger lassen sollte, ist der O-Typ. Damit lenkt man die Aufmerksamkeit ja genau dort hin, wo man sie nicht haben will. Trotzdem tun die locker fallenden Wickelkleider auch diesem Typ gut. Wenn die Körpermitte jedoch richtig groß ist, hört es auch da irgendwann auf. Frauen im einer üppigen Mitte, (bitte messen, ob die wirklich breiter ist, als die Schultern und/oder die Hüfte) sollten zu etwas greifen, was die Mitte optisch streckt.

Zum Beispiel zu einem Kleid, bei dem der untere Teil hochgeogen ist und möglichst dunkel. Ich habe mir selber gerade eins von Lipstick Boutique bestellt. Ist noch auf dem Weg aus UK . Kleid mit hochgeschlossenem Rock 91.90

das richtige Kleid für meine O figur

Das richtige Kleid für meine A Figur:

Frauen mit einem breiten Becken können, um dies optisch etwas zu schmälern, den Blick führen. Bei dem Kleid von Zizzi, wird das Auge automatisch nach oben gelenkt. So wie auch bei dem obigen Kleid für die O Figur. Der Unterschied ist hier, dass das untere Teil ausgestellt ist. Wer hier ganz auch Nummer sicher gehen will und seine kleine Kiste lieber verstecken, nimmt ein Klei, das einen festeren Rock hat, aber etwas nach unten hin ausgestellt. Die Form zeichnet eine Silhouette nach und nimmt durch die dunkeler Partie unten ein bisschen die Breite des Beckens weg.
Zizzi KleidFür die A Figur 89,90
Das richtige Kleid für meine A Figur

Für Beide Figuren, A un O empfehle ich, den Blick etwas nach oben in dein Gesicht oder Dekolleté zu lenken. Zum Beispiel damit:



Das richtige Kleid für meine V Figur:

So eine richtige Schwimmerfigur. Da kommt man leicht ruppig rüber. Viele Frauen mit diesr so genanngen V-Figur, ziehen daher oft den Schluss, sie dürften nicht feminin sein. Das genaue Gegenteil ist der Fall. Um nicht noch burschikoser zu wirken, ist es gerade sinnvoll sich femininer zu kleiden. Es sei denn natürlich man will so wirken, was auch ok ist. Auch hier geht es wieder darum den Blick zu lenken und zwar diesmal nach unten. Oben still unten wild (das könnt ihr jetzt interpretieren wie ihr wollt, hah!) Das Kleid geht bis Größe 56, auch wenn es das Model nicht unbedingt vermuten lässt ;-)
Kleid für die V-Figur von Peter Hahn

das richtige Kleid für meine V Figur

Was A- O-H-V? Du weißt nicht, wovon hier die Rede ist. Dann hole schon mal Dein Maßband heraus und lese hier: Figurtypen

Und die Farben, fragst Du Dich? Wir haben uns hier mal bewusst für ganz klare Schnitte und Kleider entschieden, anhand derer Du weitere Kleider aussuchen kannst. Jetzt weißt Du, wo es dunkel und ruhiger sein sollte und an welchen Stellen es heller und interessanter zugehen soll. Ob das nun Schwarz und weiß ist oder pink und Dunkelbraun. Das Prinzip, das dahinter steht sollte jetzt klar sein.


>>zurück zur Startseite>>

Sharing is caring!
Über Ulrike Bartos 368 Artikel
Mehr als 15 Jahre Erfahrung in den digitalen Medien, Media Marketing und Kommunikationsprofi. Inhaberin von miss BARTOZ und consulting für digitale Markenkommunikation, Content Marketing, freie Honorardozentin www.ulrikebartos.de

5 Kommentare

  1. O ja, diese beine*schwärm* :-)
    Schade,das rote kleid(ganz oben) ist leider schon ausverkauft.Ich hab ne super sanduhr figur,aber leider einen großen bauch.Das heißt, ich kann die gürtel die ich eig. tragen sollte um die taille zu zeigen nicht tragen da es den bauch betont-ich fühl mich dann auch unwohl.Aber kann man auch ein mischtyp sein? Denn ich bin unten rum wohl ein A aber oben keinesfalls.Die skaterkleider find ich auch supi,muß aber schaun das ich nich wie ein riesenbaby aussehe dadurch-am optimalsten is bei mir wohl empire-jedenfalls solang der bauch noch da ist.lg

  2. Ganz ehrlich, ich weiß selber nicht, was ich bin… Ich zieh an, was mir gefällt. Wäre aber auch mal schön was zu tragen, was perfekt zu meiner Figur passt.

    Mein neuster Gedanke ist: Ich muss ein schönes Wickelkleid finden und es an mir ausprobieren. Leider finde ich in meiner Preisklasse nichts schönes… Hast Du zufälligerweise einen heißen Tipp für mich, Ulrike? :)

    • Ich finde es auch niht wichtig alles ganz genau zu benennen, aber viele Frauen schauen sich gar nicht genau an, sondenr wissen nur: ich bin ZU dick. Darum geht es mir.
      Wickelkleider? Warte mal die Anna Scholz für sheego Kollektion an. Blinker Blinker ;-) Das rote habe ich gegen ein grünes getauscht. Danke für den Hinweis.

      See you!

  3. Ich habe eine X-Figur, auf die ich sehr stolz bin ^^ Ich habe zum Glück immer schon selbst gesehen, dass ich Taille habe. Am liebsten peppe ich alle möglichen Kleider und Oberteile mit einem breiten Hüftgürtel auf. Ausserdem finde ich noch Kleider im Empire-Stil ganz toll. Viele Kleider, bei denen eine Quernaht an der Taille ist, werden bei mir automatisch zum Empire, weil meine große Oberweite immer alles weiter nach oben “zieht”. Nachteil ist halt, dass ich immer drauf achten muss, dass die Kleider dann lang genug sind oder ob ich sie wohlmöglich zu einer Hose kombinieren muss xD

    • Kenn ich. Bin gerade über ganz tolle “Skater kleider” gesurft. Die hauen bei meiner Größe auch nicht hin und werden zu kurz. Aber ich will mich nicht beschweren, geile Beine sind ja auch was ;-)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*