Deutschlands schönste Frau – Interview mit Georgia

Deutschlands schönste Frau

Georgia on my mind….
Ok, das hört Georgia bestimmt zwanzig Mal am Tag, aber der Song kam mir als erstes in den Sinn, bei ihrem schönen Namen.
Georgia, 25 Jahre, kennen vielleicht einige von euch aus der Sendung „Deutschlands schönste Frau“ mit Guido Maria Kretschmer, die am 18.03. auf ihr Finale zusteuert.

Deutschlands schoenste Frau Gerorgia 2 vorherGeorgia hatte während der Sendung ein kleines Umstyling. So sah sie vorher aus.

Ich hatte die Freude eines kleinen Interviews mit ihr.

mB: Erzähl mal, wie ist es dazu gekommen, dass Du mitgemacht hast?

Georgia: Meine Mutter hat mich, hinter meinem Rücken, angemeldet und eines Tages hatte ich eine Einladung zu einem Casting in meiner Inbox. Zuerst dachte ich: ach das ist Werbung oder so etwas und wollte es löschen. Ich habe dann kurz mit meiner Mutter gesprochen und da hat sie es mir „gestanden“

Ich hätte nicht gedacht, dass ich da etwas zu melden habe, es gab 13.000 Bewerberinnen. Ich bin da ganz locker rangegangen und wollte mir einen netten Tag in München machen. Dann kam der Anruf, dass ich eine Runde weiter bin. Das war mir erst zu heiß. Bisher war alles so abstrakt, jetzt hieß es: Du kommst ins Fernsehen, Du kommst zu RTL, wenn Guido dich auswählt, Du könntest Deutschlands schönste Frau werden! Das war mir zu viel.

Meine größte Angst: wie komme ich da rüber?

Wird das mein Leben bereichern? Kann es das sogar zerstören? Man bekommt ja so einiges mit und dann die ganzen sozialen Medien, wo jeder alles sagen kann und das auch tut. Aber letztlich siegte eine Mischung aus Neugierde, Stolz und Abenteuerlust.

mB: Na da können wir ja alle froh sein, dass Du die Mail nicht einfach gelöscht hast. Wie war das eigentlich in dieser tollen Villa, in der ihr alle untergebracht wart?

Georgia: Davon hatten wir gar nicht so viel. Klar, das war eine tolle Sache, aber wir waren auch die ganze Zeit am drehen. Manchmal bis tief in die Nacht. Am meisten haben wir die Terrasse genutzt, wenn wir uns abends noch ausgetauscht haben und die Küche! Wir hatten nach solchen Tagen alle Hunger. Dass da ein Whirpool war, war schon toll, ihn richtig zu nutzen, dafür hatten wir aber kaum Zeit.

mB: Wie war es mit den Anderen?

Georgia: wir vier, die wir in der vorletzten Folge auf der Couch saßen und uns gegenseitig raus wählen mussten, waren eine feste Clique geworden. Wir hatten uns schnell gefunden.
Aber am Anfang waren wir ja 20! Da kann man sich kaum kennen lernen.

mB: zu dem Voting: Ihr musstet euch ja gegenseitig nominieren und das auch öffentlich. Das stelle ich mir schwer vor.
Georgia: Ja, das war es. Am Anfang ganz besonders, da kannten wir uns kaum. Viele fanden das blöd und wollten das nicht. Man weiß ja auch nie, was gesendet wird. Mit der Zeit ging es einfacher, da wusste ich, die eine ist ganz nett, aber so richtig warm werden wir nicht, also habe ich halt immer eine von denen genommen.

Schmerzhaft wurde es erst zum Schluss. Wir mochten uns einfach alle sehr und stehen auch jetzt, wo klar ist, dass ich z.B. nicht im Finale bin, in einem engen Austausch.

mB: Klingt nach einer intensiven Zeit.

Georgia: Das war es absolut. Wir hatten keinen Kontakt nach außen, nicht mal Telefon. Ich wusste nicht, was meine Kinder machen und ob es allen gut geht. Darauf habe ich einfach vertraut. So wurde die Beziehungen die wir Teilnehmerinnen untereinander hatten und haben, sehr eng und vertraut.

deutschlands schoenste frau georgiaUnd so sah Georgia hinterher, nach dem Umstyling aus.

mB: Dein schönster Moment?

Georgia: Die Begegnung mit Nena. Einen Tag vorher hätte ich beinahe alles hingeschmissen.

mB: Wieso das?

Georgia: Ach es gab immer wieder Drama und Stress um meine Kleidung. Ich trage eine 44/46. Das ist nun echt keine Größe, die es nirgends gibt. Wenn ich selber einkaufe, tue ich das in ganz normalen Läden. Aber dort hatte man immer nur zu enge Klamotten für mich. Ich musste mich in eine 38er Leggins quetschen, in der ich kaum Luft bekommen habe. Mein Kampf mit dem sch…. Neoprenanzug haben sie im TV ja auch sehr detailliert gezeigt.

Ich hatte mich gar nicht unwohl gefühlt zwischen den schlanken Frauen. Aber als es immer wieder dazu kam, dass die einfach keine Kleidung für mich da hatten, fing ich an zu zweifeln. Ich fühlte mich plötzlich dicker als ich überhaupt bin. Allen passte alles, mir fast nichts, das war nicht gut für mein Selbstbild. Wir waren immer zusammen und wenn sich das so häufig wiederholt, bekommt auch das stärkste Selbstbewusstsein Risse. Ich war sauer und deprimiert darüber und fühlte mich total vorgeführt. Als hätten man das mit Absicht gemacht.

mB: Das ist Mist. Zumal deine Größe auch echt einfach zu bekommen ist. Was gab den Ausschlag zu bleiben?

Georgia: Wie gesagt, der Abend mit Nena. An dem Tag war alles anders, irgendwie magisch. Das ging auch allen Anderen so. Selbst der Kameramann war total verzaubert. Wir alle mit ihr da zusammen am Feuer, ich bekomme Gänsehaut, wenn ich daran denke. Die Frau hat einfach eine magische Ausstrahlung, eine Aura, die mich total gefangen genommen und aufgebaut hat. Dann saß ich neben ihr und wir haben zusammen gesungen, das war der perfekte Moment.
Und die Klamotten passten auch mal!



mB
: Wie würdest Du sagen, hat sich Dein Leben, nach der Teilnahme, verändert?

Georgia: Ich bin total überwältigt von dem positiven Feedback, dass mir alle entgegenbringen. Das sind ja alles Leute, die mich nicht persönlich kennen. Ich war immer selbstbewusst und bin eher eine von den Lauten. Jetzt aber ist das noch mal etwas anderes.

Ich bin toll! Strahle Wärme aus, bin lustig, habe eine tolle Ausstrahlung, das jedenfalls war überall das Feedback. Meine Befürchtungen, ich müsste danach das Land verlassen, waren unbegründet und ich bin sehr froh, das gemacht zu haben.

mB: Wirst Du erkannt und wie ist das?

Georgia: Klar! Auf dem Parkplatz beim einkaufen werde ich nach Autogrammen gefragt. Beim Schlachter lag neulich eine Zeitschrift in der wir alle abgebildet waren und als ich rein kam, wurde die Arbeit niedergelegt und hinter wie vor dem Tresen scharrten sich alle um mich. Und ganz ehrlich: ich mag das!

deutschlands schoenste frau georgia hinterher

mB: Bist Du traurig, dass Du nicht gewonnen hast?

Georgia: Ne, nicht wirklich. Viele der Leute, die mich gesehen haben, schreiben mir, dass sie mich gern im Finale und auf dem Siegertreppchen gesehen hätten. Das ist vielleicht sogar mehr wert, als den Titel Deutschlands schönste Frau von Guido verliehen zu bekommen. Und außerdem bin ich ja in der Sendung dabei, wenn auch nicht unter den Finalistinnen.

mB: Apropos Guido, wie war es denn mit dem? Ich habe ihn als einen sehr netten und unkomplizierten Typen kennen gelernt. Wie war er bei euch?

Georgia: Also wir haben den eigentlich kaum kennen gelernt. Er war da, wenn die Kamera an war, aber private Worte oder mal plaudern gab es kaum. So ist das wohl, wenn man so viel macht wie der Kretschmer.

mB: Deine Favoritin für den Thron?

Georgia: Susanna! Ich mochte sie die ganze Zeit sehr und finde es total schade, dass sie im TV so wenig und auch anders gezeigt wird, als sie wirklich ist. Sie wäre meine schönste Frau.

mB: Nächsten Mittwoch ist dann das Finale, Du kommst gerade von der Anprobe aus dem Studio. Auf welchen Style dürfen wir uns freuen?

Georgia: Also das bestimmen letztendlich die von der Sendung, aber ich kann Dir soviel verraten, dass ich das Keypiece von Anna Scholz dabei hatte. Wenn ich es dann doch nicht tragen darf dann nur, weil ich damit allen die Show stehlen würde und das wäre natürlich unfair gegenüber derjenigen, die an dem Abend Deutschlands schönste Frau wird. Hihihi.

mB: Super Schlusswort! Jetzt bin ich sehr gespannt auf Mittwoch!

Vielen Dank für das herzliche Gespräch Georgia!

Das ist übrigens besagtes Kleid. Schätze mal, dass Georgia Recht hat. Damit wäre ist der Star ;-)

Anna Scholz sheego 8
Es ist gearde von 149 auf 59 Öhrchen herunter gesetzt. Also nur für den Fall, das Bedarf besteht hier ist das Anna Scholz Keypiece


Georgia ist eine von zwanzig Kandidatinnen, die bei der neuen Show von RTL „Deutschlands schönste Frau“ mit Guido Maria Kretschmer mitgemacht hat. Zwischen den beiden Sendeterminen hatte sie Zeit für mich. Sie ist Mutter von zwei Kindern und lebt in einer Kleinstadt in Mittelfranken. Das Finale der Show ist am 18.03. ab 20:15 auf RTL zu sehen.
Wenn Du mehr über Georgia wissen möchstest: dies ist ihre Facebookseite.


Gewinnspiel zum Finale

Wer möchte diese Kette haben? Sie ist lang und der Anhänger ist die Unterschrift von Guido Maria Kretschmer. Neupreis: 19,90, ich habe sie auf einem GMK Event geschenk bekommen und trage sie nicht.
Wenn Du Fan bist und sie gern hättest: schreibe in den Kommentaren, wer Deine Favoritin der Sendung Deutschlands schönste Frau war. Es entscheidet das Los.
Mitmachen kannst Du bis zum Freitag, 20.03.2015 um 16:30
UPDATE: Das Gewinnspiel ist beendet. Das Los hat entschieden und fiel auf Andrea. Herzlichen Glückwunsch und allen anderen: vielen Dank, dass ihr mitgemacht habt.

guido maria kretschmer gewinnspiel

Über Ulrike Bartos 368 Artikel
Mehr als 15 Jahre Erfahrung in den digitalen Medien, Media Marketing und Kommunikationsprofi. Inhaberin von miss BARTOZ und consulting für digitale Markenkommunikation, Content Marketing, freie Honorardozentin www.ulrikebartos.de

3 Kommentare

  1. Von den Finalistinnen würde ich Susana auswählen. Sehr attraktiv und gebildet sowie eine tolle Ausstrahlung, vor allem wenn man ihr Alter bedenkt.

  2. Als begeisterte Leserin deines Blogs erstmal ein Riesen Lob und Danke für die tolle Arbeit die Du leistest damit wir Leser immer wieder begeistert sind und auf dem laufenden gehalten werden. Mach bitte noch lange weiter :-) so und dann lass ich doch ganz schnell ein Kommentar hier für die tolle Kette…
    Meine Favoritin war definitiv Georgia einfach weil sie wahnsinnig sympathisch und autentisch rüberkam.
    Außerdem wäre es mal ein Statement gewesen wenn eine Frau mit 44/46 gewinnt und nicht (wie immer) eine 38.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*