Jacken für große Größen

Jacken in großen Größen gibt es mittlerweile in vielen Stilen, Materialien und Schnitten. Es ist noch nicht so lange her, da musste ich, für eine Wandertour in den Alpen, eine Funktionsjacke in der Männerabteilung suchen. Sie sah furchtbar aus, die Ärmel waren zu lang, aber sie ging zu. Letztlich habe ich sie nicht angezogen, sondern mit Regencape und Lagenlook darunter improvisiert. Die Männerjacke habe ich zurückgegeben.
Jacken sind für mich persönlich ohnehin so eine Sache, die ich schwer finde zu suchen. Manchmal springt einen ein an und die ist es dann. Vielleicht kennst Du das auch, dass es müßig ist, nach ihr zu suchen?

Dabei gibt es so viele Möglichkeiten, als mollige Frau, eine passende Jacke in einer großen Größe zu bekommen.

Lässige und rockige Jacken für mollige Frauen

Jacken für große Größen Bikerjacke

 

 

Schon mehrfach sind wir hier auf die Bikerjacke als den Moment eingegangen in dem sich in den Plus Sizes wirklich etwas verändert hat. Eine Jacke, die kurz ist, eng getragen werden muss und oft aus Leder ist, genau das – so hieß es von der Modeindustrie – ist ja nichts für die mopsigen, mit einem anständigen Po in der Hose. Das Gegenteil ist der Fall!
Mittlerweile findet man die Bikerjacke auch in einem lässigen Business-Outfit dann allerdings ohne Nieten, versteht sich.

Ebenso ein Klassiker, mit dem sich fast jedes Outfit lässig gestalten lässt, ist die Jeansjacke. Einmal übergeworfen wirkt ein klassisches Kleid schnell viel moderner. Zum Ausgehen sind beide Jacken – völlig unabhängig von der Konfektionsgröße – ein echtes must have. Schaue auch mal nach Farben! Es gibt Jeansjacken in vielen Farben, damit hast Du gleich ein tolles verbindendes Element für viele Styles.

  • TIPP: Insbesondere bei großen Größen rate ich Dir, beim Kauf auf einen engen und taillierten Schnitt zu achten. Da Denim nun mal ein festerer Stoff ist, wirkt ein gerader Schnitt oft unvorteilhaft.

Auffällig – Stylisch und top Trendjacken in plussize

Der Blouson ist, ob in der Frauen- oder Männergarderobe, ein fester Bestandteil und das seit vielen Jahrzehnten. Es gab neulich sogar eine arte Dokumentation über sie, falls hier jemand tiefer einsteigen möchte ;)

Hierzulande auch als Bomberjacke bekannt, kommt sie in vielen Farben und Mustern daher, gern aber auch einfach unifarben. Wenn man ein bisschen Geschick in stylen hat, ist auch sie businesstauglich.

  • TIPP: Für die plus sizes empfehle ich diesen Style für Frauen mit einer eher kleineren Brust und schmaleren Schultern. Bitte dann auch nicht lang herunterziehen, sondern schön oben am Bund lassen, sonst wirkt die Silhouette merkwürdig.

Insgesamt ein tolles Keypiece, wenn auch nicht so gefällig einsetzbar wie die oben geschriebene Jeansjacke.

Funktionsjacken – meine Hassliebe

Der Deutsche hat es ja gern praktisch in der Mode. Eine Jackwolfskin gehört an jede Gaderobe – Wasserdicht, Atmungsaktiv, mit vielen kleinen sehr praktischen Details.

Hier hat der Markt ganz kräftig angezogen und niemand muss mehr nass werden, egal welche Größe er oder sie trägt. Schon gar nicht mehr muss man, wie ich eingangs beschrieben habe, auf einer Wandertour improvisieren.

Mein Credo: wenn schon Funktionsjacke dann auch in schönen und leuchtenden Farben. Insbesondere im Herbst und Winter ist das eine schöne Abwechslung und auf dem Rad auch einfach eine zusätzliche Sicherheit.

Hier empfehle ich Dir einen echten Outdooranbieter für große Größen.

Sommerjacken – Boleros und Kinomos

Ein Kimono ist eine tolle Möglichkeit aus einem Top und Shorts eine super Sommeroutfit zu zaubern. Ich war tatsächlich selber überrascht und habe dieses tolle Keypiece erst sehr spät entdeckt. Schnell sah ich darin aus, als würde ich gerade aus dem Bad kommen, bis ich gelernt habe, ihn richtig Einzusetzten.

Jacke für froße Größen Kimono
Photo © Peggy Anke Lachmann

Ein Bolero, so ehrlich kann man auch mal sein, trage ich immer dann wenn ich meine Oberarme nicht sehen mag. Das ist an warmen Tagen manchmal blöd, aber jede von euch kennt sicher dieses Gefühl, dass manchmal so und manchmal anders ist. Es ist ein toller Begleiter, der am Abend elegant eingesetzt werden kann und im Sommer toll zu Kleidern auch einfach sehr schöner Sonnenschutz ist.

Hinweis:

Dieser Seite enthält teilweise Empfehlungslinks. Falls ihr über diese Links etwas kauft oder bucht, erhalte ich eine kleine Provision. Ihr zahlt den normalen Preis, es kostet euch nichts extra.

Über Ulrike Bartos 364 Artikel
Gründerin von miss BARTOZ einer der ersten deutschsprachigen Websites für Frauen mit Übergrößen, since 2010 :-) Mehr als 15 Jahre Erfahrung in den digitalen Medien, consultant für digitale Kommunikation und PR.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.