Das erste Plus Size Fashion Weekend in London

Zwei Tage mollige Mode, Designer die ausschließlich XXL Mode herstellen, jede Menge schöne Plus Size Models und das ganze in einer der aufregendsten Städte Europas, parallel zur size zero Fashion week, in LONDON.

Davon habe sicher nicht nur ich geträumt oder? Aber der Reihe nach.

miss Bartoz beim London Plus-Size Fashion WeekendAnkommen in der Modemetropole London:

Die Engländer sind ein echt nettes Völkchen. Vielleicht ist es noch der Olympiade im letzten Sommer geschuldet, fest steht, ich bin selten so nett, charming und flirty behandelt worden. Damit die Touristen auch schöne Bilder machen können stehen überall diese alten Telefonzellen rum. Sehr aufmerksam.

Später, nachdem wir ein bisschen Britania geschnuppert hatten, ging es die Plus Size Shops erobern. Dazu kommt noch ein extra Einkaufsführer für XL Mode in London. Nur soviel vorab: ich habe mehr erwartet. Viel mehr.

Am Freitag dann war es endlich soweit. Wochen lang haben alle Beteiligten darauf hingearbeitet und ich lernte meinen Email-Verteiler persönlich kennen. Der Morgen fing schon super an, mit einer Ankündigung auf BBC. Fünf Minuten ging es nur um das British Plus Size Fashion Weekend und das jede Stunde von morgens um 7 Uhr bis Mittags.

Hier der Beitrag der BBC

Und noch ein weiterer von NBC

Wenn Du mehr lesen willst, hier die Nachberichterstattung: DAILYMAIL | TIMESLIVE | RAWSTORY | NEW YORK DAILYNEWS

 

Die Plus Size Prominenz unter sich

Freitags gab es ein erstes Meet&Greet für Presse, Plus Size Fashion Blogger, XL Designern und Plus Size Models aus der ganzen Welt. Dazu ein live Act und eine kleine vorab-Show damit schon mal Bilder im Netz waren, die auf die große Show am Samstag heiß gemacht haben.

XXL Fashion Blogger bei der Arbeit

Fast alle Promis der Szene waren dort. Allen voran Velvet d’Amour. Ich sitze so nichts ahnend auf meinem Barhocker und lade fleißig Bilder hoch, da merke ich dass hinter mir irgendetwas Großes passiert.

Eine Velvet kommt natürlich nicht einfach so, wenn man ein Star ist, hat man eine Entourage! Plus Size Model, Künstlerin, Fotografin, Ikone und völlig down to earth. Als ich etwas zu laut „This is Velvet, isn’t she?“ gemurmelt habe, riss mich Madam persönlich mit den Worten „Yes she is!“ vom Stuhl und herzte mich.

Danach reihte ich mich mit Herzklopfen respektvoll in die Reihe ein und ging wie alle anderen hinter ihr her. Wenn es eine geschafft hat, wird sie auch gefeiert. So muss das sein!

Die großartige one and only Velvet d'Amour und ihre Fans

Velvet d'Amours Entourage: Snowwhite

Vorher traf ich Marcy, eine der Stars der XXL Mode Szene aus den USA, die es sogar zu einer eigenen Kolumne mit dem aussagekräftigen Titel „A big girl in a skinny world“ in der Marie Claire geschafft hat. In allem ein echtes Vorbild für mich. Businesslady, voll in Style mit perfektem Make up, einem Hammer-Outfit und charming dass die Gläser sprangen.

Überhaupt war eine der schönsten Erfahrungen für mich, dass alle sehr freundlich und respektvoll miteinander umgegangen sind. Natürlich öffnete sich für die Stars eine Schneise in der Menge und wenn eine Designerin wie Anna Scholz ankommt, wollen alle mit ihr auf ein Foto, ich auch.

Seit 15 Jahren im Auftrag der curvy Frauen unterwegs: Anna Scholz.

Marcy Plus Size Fashion Bloggerin

Top Plus Size Fashionaista Marcy aus N.Y.

Bloggerin Marcy aus L.A. am Abend, die Frau hat es einfach drauf.

Sei nett zu Dir und anderen

Jede hat jeder Komplimente gemacht und das ganz offen, ehrlich und charmant. Kann das bitte immer so sein! Alle zogen hier an einem Strang, hatten ein Ziel und wussten, dass das hier eine großartige Community im wahrsten Sinne des Wortes ist.

Daneben war es natürlich für alle auch viel Arbeit. Jessica Kane, die Herausgeberin des Plus Size Magazins „Skorch“ aus Portland hat es ganz gut auf den Punkt gebracht: „Wenn es nicht nach Arbeit aussieht dann war es richtig harte Arbeit.“ Das fand ich ein gutes Statement.
Plus Size Blogger Star Jessica Kane

Manchmal kam ich mir vor wie Kermit der Frosch, der aufgeregt durch das Theater läuft und die ganze Zeit Miss Kane, Miss Kane, Miss Kane ruft, bis Piggy ihm eine vor den Latz knallt.

Plus Size Blogger Star Jessica Kane

DEEEAAAR!

Der kleine Raum war voll mit Plus Size Designern, nicht nur aus UK. Den weitesten Weg hatte sicherlich Lucabella aus Neuseeland, wohingegen Gets aus Holland nur kurz durch den Tunnel brausen mussten. Aber auch die USA waren mit Cult of California und Swimsuits for All vertreten. Hier eine kleine vorab-Auswahl:

Gets trendkleider in XXL

Am besten verkauft man seine Sachen immer noch selber. Karin mit ihrer aktuellen Kollektion von Gets. Trendcolour neon. Karin hat gut lachen denn sie bietet sie in Plus Sizes an.

Badeanzüge für große GrößenEinfach wow! Tankinis und Bademode für große Größen. Diese heißen Teile wirst Du noch auch auf der Show erleben.

Kleider ub großen Größen von Lucabella und Curvissa

Mode für mollige Frauen von Anna Scholz.

Viele Plus Size Labels gehen diese Saison auf Bikerjacken.

An diesem Tag ging es vor allem darum, die Anderen und die teilnehmenden Modemarken, kennen zu lernen. Das war ziemlich gut organisiert denn am folgenden Samstag gab es mehr Programm und ein richtiges Gespräch wäre in der Schnelle fast unmöglich gewesen.

Rambazamba und ab ging’s

Zwischendrin hatte eine der Sängerinnen von The Basement Jaxx einen Auftritt und brachte ein paar gute grooves in die Menge. Die hatte ich vor einigen Jahren mal als Vorgruppe von Robbie Wilimans gesehen und kann nur sagen, das Stadion tobte und stand Kopf! Hier in London, wo man in Sachen Musik mehr als verwöhnt ist, schauten aber alle gebannt auf die tanzende Velvet, meine Kamera irgendwie auch…

>> zurück zur Startseite

 

Sharing is caring!
Über Ulrike Bartos 368 Artikel
Mehr als 15 Jahre Erfahrung in den digitalen Medien, Media Marketing und Kommunikationsprofi. Inhaberin von miss BARTOZ und consulting für digitale Markenkommunikation, Content Marketing, freie Honorardozentin www.ulrikebartos.de

12 Kommentare

  1. Super toller Bericht!! Vielen Dank.
    War ganz toll zu lesen und ich habe gleich Lust auf den Frühling und auf SHOPPEN bekommen….
    Noch eine Frage: Von welchem Label ist denn das fantastische bunte Kleid (auf Puppe ohne Kopf mit Jeansjacke) DAS MUSS ICH HABEN…
    Viele Liebe Grüße aus Hamburg, Kerstin

  2. Ich bin seit über 30 Jahren in der Mode Branche und finde es einfach klasse wie diese Frauen mit einer Selbstverständlichkeit alles tragen was gefällt… egal ob quergestreift , figurbetont oder kurze Röcke …. Aber mal ehrlich wenn wir hier in Deutschland so über den Jungfernstieg die Kö oder durch die Maximilianstrasse bummeln würden bräuchten die meisten von uns aber noch viele Löffel Selbstbewusstsein :( Hinzu kommt das man viele dieser tollen Teile nur über das Internet bekommen kann ( was ich immer sehr schwierig finde mit den ausländischen Größen ) oder in überteuerten Große Größen Läden …. Ansonsten wird uns doch nur Mode angeboten die möglichst nichts zeigt ,uns verhüllt und das ganze bitte in schwarz damit wir nicht zu sehen sind .

    • Hallo und vielen Dank für Deinen Kommentar,

      das mit dem Shopping ist echt ein Thema. Auch London war Plus Size Shopping nicht einfach.
      Allerdings war es ganz wunderbar mit einem engen Kleid durch die Gegend zu laufen und
      wirklich charming Kommentare der Männer und auch Frauen zu bekommen!
      Wir haben hier noch viel zu lernen.

      Herzlichst,
      miss BARTOZ

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*