Neue Rockform

Die neue Rockform dominieren den Herbst und Winter 2014/15 und der Rock wird uns modetechnisch noch lange begleiten. Die Sache ist ja die, wenn man einen Rock trägt, braucht man noch ein Oberteil. Das ist etwas nervig. Andereseits hat man mehr Kombinationsmöglichkeiten und muss auch nicht den Rock ständig waschen. Ist ja auch was feines.

Es hat sich im Frühling und diesem Sommer schon angekündigt, der Rock wir das Keypiece der Saison. Gerne auch in den Trendmaterialien Leder oder Neopren. Die neue Rockform lehnt sich an den Glockenrock, den wir aus den 50ern kennen an, er ist nur etwas kürzer.

Die Oberteile werden entsprechend auch kürzer, sonst würden sie ja drüber hängen.  Ein schlichter, gerader und quadratischer Schnitt, wie ihn z.b. Zizzi in der kommenden Saison anbietet.

Alle hier gezeigten Stücke sind Plus Sizes, darum geht es ja hier, den Trend in großen Größen abzubilden.

Nicht immer tragen auch Plus Size Ladies die Kleidung, daher sage ich das, für die neuen Leserinnen unter euch, noch mal dazu.

neu rockform

Links: asos curve Midirock hier anschauen
Mitte: Junarose mit Cutouts am Saum hier anschauen
Rechts: asos curve, echtes Leder hier anschauen

Ist dir alles zu Schwarz? Es geht auch mit Blumen und bunt:

Rock Trend scarlett und jo

Scarlett & Jo Rock gelb hier anschauen
Scarlett & Jo Rock lila hier anschauen

Wie trägt man die neue Rockform?

Insgesamt fand ich die Trendform am besten tragbar bei kleineren Frauen. Diesen Sommer habe ich die Form schon an sehr vielen kurvenreichen Frauen gesehen und sie alle waren etwas kleiner und sie alle haben ihre Taille gezeigt. Ich denke, nur so lässt sich die Form auch richtig tragen und nur so ist sie auch gedacht.

Also einen Body, ein kurzes Oberteil eine Bluse evt.  noch mal mit Gürtel drüber. Bei meiner Größe von 1,78 fand ich das nicht so toll, einfach weil ich die Röcke für mich dann zu kurz finde. Aber das ist sicher auch etwas Geschmackssache.


>>zurück zur Startseite>>

Sharing is caring!
Über Ulrike Bartos 368 Artikel
Mehr als 15 Jahre Erfahrung in den digitalen Medien, Media Marketing und Kommunikationsprofi. Inhaberin von miss BARTOZ und consulting für digitale Markenkommunikation, Content Marketing, freie Honorardozentin www.ulrikebartos.de

5 Kommentare

  1. Die Lederversion mit schwarzen Stiefeletten sieht super aus, mache ich auch sehr gerne :) Das letzte Mal im Urlaub im Hotel Schenna hat mich ein Mädchen gefragt, woher ich den habe. Ich dachte, wow ich werde auch gefragt, super Gefühl.

  2. bei asos gibt es mittlerweile auch furchtbar tolle Schuhe in großen Größen und auch “wide fit” – und bitte nicht verunsichern lassen, mit dem Filter 43 kriegst du teilweise total wenig (ich habe sie schon kontaktiert, dass das etwas idiotisch ist, aber anscheinend gibt es da noch umstellungsschierigkeiten..) gib einfach gr. 42 ein und klick dich durch, da sind dann trotzdem ganz viele 43er bei!:)

  3. Ich finde ja röcke echt klasse – aber ich kann sie nur tragen, wenn sie übers Knie gehen (das wäre hier ja gegeben – und bei meiner Größe von 1,67 auch). Allerdings habe ich fürchterliche Fesseln und auch Schwierigkeiten, Schuhe zu finden (Größe 43, Weite H).
    Welche Schuhe kann man dazu tragen?
    Und hast Du einen Tipp für trendy Schuhe in PlusSize?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*