Nude Trend

Viele von euch, die in letzter Zeit TV geschaut haben, sind mit Lippenstiftwerbung konfrontiert worden, über die meine Freundin mal gesagt hat: “Du gibst Geld für einen Lippenstift aus, den man nicht sieht?” Eigentlich hat sie echt recht, aber gleichzeitig ist es ja nicht so, dass man sich mit Puder und Nudetönen unsichtbar macht oder sie nicht sieht.

Nude London Fashionweek 2013

Besonders bei den Nagellacken finde ich diese Töne irgendwie schrecklich und gut zugleich. Hat ein wenig etwas totes und gleichzeitig etwas sehr edles. Wer diese Farben trägt, sollte ein bisschen mit etwas kräftigerem Make-up arbeiten, sonst wirkt man schnell so öde wie die Farbe selber. Das konnte ich zumindest bei mir selber feststellen. Nude heißt übersetzt nackig, dieses Jahr kommen aber ein paar mehr Töne dazu:

Die Töne gehen diese Saison von einem zarten Grau, über pudriges Rosa bis hin zu einem Cremeweiß. Dazu können sie mit Animaloptik oder auch Spitzen kombiniert werden.

Zum vergrößern doppelt klicken

Nude Collage 1

Nude Kleid Bonprix 10 Euro ♥ Sandalette C&A 25 Euro ♥ Gürtel bis Größe 54 asos 7 € ♥ Nude Kleid ärmellos von sheego 119 Euro  ♥ Nude Palette Clarins Auge und Brauen alles in einem Set, auch gut für unterwegs Douglas 40 Euro

 Zum vergrößern doppelt klicken:

collage nude 2

Bluse Rosa von Gozzip über navabi 119 Euro ♥ Tasche rose von asos 41 Euro ♥ Lipgloss Set Nude Laura Mercier über Douglas 45 Euro ♥ Glanz Nude Rock von sheego 20 Euro (im Angebot) ♥ Bluse Nude Manon Baptiste (wird hinten geknüpft aus Chiffon) über navabi 160 Euro ♥ Schuhe mit mega geilen Absatz asos 56 Euro

Wie ihr seht, wenn ihr euch die Bilder vergrößert, sind das alles Farben, die dem Auge schmeicheln und die eine anziehende Wirkung haben. Gleichzeitig sind sie aber auch sehr öde. Ich empfehle starke Accessiores, zu, Beispiel große goldene Armreifen, hinzuzunehmen. Ebenso lassen sich die ganz femininen Sachen sehr gut im Stilbruch mit einer lässige Jeans kombinieren. Mit einer ausgestellten dunklen Hose sieht es dann mit einem schlag wieder eleganter aus. Ganz edel wirkt nude mit Weiß kombiniert. Ich persönlich liebäugel ja mit den Schuhen….

>>zurück zur Startseite>>

Sharing is caring!
Über Ulrike Bartos 368 Artikel
Mehr als 15 Jahre Erfahrung in den digitalen Medien, Media Marketing und Kommunikationsprofi. Inhaberin von miss BARTOZ und consulting für digitale Markenkommunikation, Content Marketing, freie Honorardozentin www.ulrikebartos.de

1 Kommentar

  1. Hallo Ulrike,

    zu einem Outfit in Nude finde ich vor allem ein gutes Make-up und knallroten Lippenstift wichtig, damit es nicht zu langweilig wird. Und Farbtypen, die keine Beige-Töne im Farbspektrum haben, sollten mit Nude nahe am Gesicht vorsichtig umgehen. Ansonsten finde ich Nude sehr edel, elegant und erwachsen. Übrigens: Mit einem Klecks Weiß wird es ein bisschen frischer ;-)

    Liebe Grüße von
    Stephanie alias die Modeflüsterin

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*