Plus Size Model Wettbewerb

Plus Size Model Wettbewerb und das Finale bei Ulla Popken: Ulla Popken suchte das neue Gesicht für die kommende Saison und solche Wettbewerbe sind gar nicht selten. Immer wieder stellen wir in den Curvy News Kunden vor, die bei Agenturen nicht fündig werden oder Marken für Übergrößen die einen Plus Size Model Wettbewerb auschreiben.

Manchmal wird ein neues Gesicht gesucht, manchmal ist es eine PR Aktion mit anschließendem Kalendershooting, wie bei sheego 2013.

In regelmäßigen Abständen, das letzte Mal 2010, veranstaltet Ulla Popken ein Casting für ein Nachwuchsmodel.

Das schöne daran ist, dass die Gewinnerin auch tatsächlich als Haus-Model tätig wird und obendrein ein Vertrag mit einer Agentur bekommt, für die sie sich ein Jahr bewähren kann. Von der letzten Siegerin weiß ich, dass sie gut gebucht ist und bis heute einen aufregenden Nebenjob hat.

Diesmal wurden aber nicht nur die Damen sondern auch die Herren  gesucht. Letztere für die Plus Size Marke Johannes. Aus insgesamt 2.600 Bewerbungen gingen dann 12 Finalisten für die Finalwoche mit allem Zipp und Zapp. Laufstegtraining, Styling, Setcard-shooting, fitting-Termine und am 28.09. dann über einen Parcours schreiten, nicht stolpern.

Das Finale fand direkt live vor der Jury in einem schönen Loft in Bremen statt. Echt ziemlich edle location, free Drinks (ich mit dem Auto da…) und jede Menge tolle Leute, die ihre Favoriten anfeuerten. Es musste ein Viereck mit mehreren Stufen abgegangen werden, was nicht gerade einfach war. Dafür hat man aber alle immer im Blick gehabt und ich glaube, dieses Gemeinsame tat auch den aufgeregten Teilnehmern ganz gut. Vorgestellt wurden sie, moderiert von Susann Atwell, zu verschiedenen Outfit-Themen wie Reise, Wiesn, Wedding und Party.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf "Akzeptieren" im Banner klickst.

Diese Umsetzung hat mir gut gefallen. Am Kopf saß die Jury, zusammengesetz aus Profis mit viel Erfahrung – da war natürlich einzeln Posen und noch mal richtig Gas geben angesagt. Einziger Wehmutstropfen: das Thema Bett. Ok, die Jungs in offenen Oberteilen, waren schön anzusehen, aber die Ladies in bodenlangen Nachthemden? Da habe ich mich kurz gefragt, was das soll. Vielleicht zeugt es aber auch von Selbstbewusstsein genau die Teile auf den Laufsteg zu bringen, wegen denen es immer wieder Kritik hagelt.

Zwischendurch gab es einen Showact mit Ross Antony. In einem früheren Job ist er mir begegnet, als er mit Bros’Sis gestartet war. Er war damals und ist immer noch eine kleine Nervensäge, aber singen kann er. Er trat gemeinsam mit seinem Opern singenden Mann, der ihm bereitwillig die Bühne überlassen hat, auf, was gut war ;-) Soviel zum Geheimnis einer guten Ehe.

Charlotte aus Leipzig und Jürgen aus Paderborn machten schlussendlich das Rennen, auf meine Nachfrage bei der Jury wohl auch ziemlich einstimmig. Herzlichen Glückwunsch! Es muss noch erwähnt werden, dass die Frauen wohl viel mutiger sind. So ganz normale Typen mit einem Bauch haben sich nur sehr wenige beworben. Die gecasteten Männer hatten alle eine Übergröße, aber ein bisschen speckig war keiner, im Gegenteil. Muss ja auch nicht sein, aber vielleicht lässt sich hier auch der ein oder andere ein Chance entgehen. (nur Mut guys!)


>> zurück zur Startseite

Sharing is caring!
Über Ulrike Bartos 368 Artikel
Mehr als 15 Jahre Erfahrung in den digitalen Medien, Media Marketing und Kommunikationsprofi. Inhaberin von miss BARTOZ und consulting für digitale Markenkommunikation, Content Marketing, freie Honorardozentin www.ulrikebartos.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*