Schuhtrends Sommer 2015

Die Schutrends für den Sommer 2015 : Vor ein paar Wochen fand die GDS, die Messe für Schuhe und Accessoires in Düsseldorf, statt und hat die Trends für den folgenden Winter vorgestellt. Aber dazu mehr, wenn wir erst mal den Sommer 2015 erleben durften. So wie es aussieht, dürfen wir das jetzt wohl…

Was geht, was bleibt und was kommt?

1. Flach und sportlich

Seit 2014 die ersten Models der Prêt-à-porter Schauen Kleider kombiniert mit Sneakern gezeigt haben, setzt sich das, vorher vielleicht etwas ungewöhliche Bild, überall durch. Ich hatte damals einen kleinen Film der legendären “Supermarkt Show” von Lagerfeld reingenommen. Der lang anhaltende Sporttrend führt zu Stilbrüchen, man kann sie aber natürlich auch wie gewoht tragen.
Der angesagteste Sportschuh, der jetzt auch den Weg in den Mainstream geschafft hat, ist übrigens der Stan Smith von Adidas. Ich habe ihn mir tatsächlich gegönnt und bereue es keine Minute.

2. Plateau

Im letzten Sommer bereits angekündigt, jetzt sieht man sie immer häufiger: Flache Schuhe mit einem durchgehenden Plateau darunter. Es läuft sich da wunderbar drin, weil die Sohle noch weicher ist, allerdings muss es schon auch ein guter Schuh sein. Wenn die Sohle so dick und dann nicht richtig elastisch ist, wird es schwierig mit dem abrollen und (ich zumindest) gehe wie ein Pferd darin. Gesehen bei asos.

Schuhtrends 2015

3. Gladiator Style

Klar abgeleitet von den Sandalen, die von den römischen Kriegern in der Arena getragen wurden, ist das ein Trend der immer wiederkehrt. Man könnte fast dazu raten, die alten aufzuheben, so alle sieben / acht Jahre sind sie wieder da. Ein Trend, den ich eher mit langen und weiten Hosen kombiniere. Bei Kleidern, Röcken, Shorts, also allem wo die Beine frei sind, finde ich das an mir immer etwas seltsam, wenn am Ende des Beins so viel Schnüre kommen. Geschmackssache, denn eigentlich soll man sie genau so auch tragen. Was man jetzt auch viel sieht, sind Sandalen im Galdiator Style, die nicht das ganze Bein hoch geschnürt werden. Ich habe mal einen etwas extravaganteren Schuh reingenommen.
Gesehen bei asos

schuhtrend gladiators

4. Spitz

Spitz zulaufende, flache oder auch hohe Schuhe bleiben und das auch noch über den Sommer hinaus. Ich sehe sie häufig, besonders in der flachen Variante, an kurvigen Frauen und sie geben dem Fuß eine schöne Form. Leider nicht für mich – seit ich mir erfolgreich an beiden Füßen die Zehen gebrochen habe, komme ich damit keine zwei Meter weit.
Gesehen bei sheego.

Schuhtrend sommer 2015

5. Metallic

Was mal mit Glitzer anfing und im letzten Winter, seinen Höhepunkt fand, wird jetzt etwas abgewandelt auf den Schuhen weitergetragen. Auch nicht mit soviel Firlefanz, sondern sportiv und mit einer druchgehenden Grundierung. Die metallene Oberfläche ist auch bei Sandalen, Ballerinas und Loafers zu finden. Bleibt das noch länger? Bis in den Herbst 2015 schon, nur dann sollte es sich im Mainstream einmal komplett durchgesetzt haben und langsam wieder verschwinden.

Hier mal so einer, den ihr jetzt öfter seht. Aus dem “Destroyed Jeans” Posting.
Schuhe von Deichmann (die online übrigens Übergrößen für Damen führen)

Destroyed jeans detail

6. Sommerbooties

Habt ihr noch aus dem letzten Sommer? Prima dann müsst ihr die nur etwas sauber machen und könnt sie gleich wieder anziehen. Auch eure Herbststiefel könnt ihr, wenn sie einen weichen Schaft haben, der an der Fessel runter rutscht, weiter nehmen. Vergesst dabei nicht die Lammfellsohle heraus zu nehmen. :-) Wer mag, kann sie mit einem Lederband am Schaft umwickeln und etwas pimpen.

5. Espandrilles

Seit letztem Sommer kommen sie edler daher, nicht selten mit dem Obermaterial Leder. Insgesamt wundert man sich manchmal über die Preise. Die gab es doch mal für 10 Mark! Jetzt, wo sie edler verarbeitet werden, also nur eine Erinnerung wach rufen sollen, stellen auch die Luxushäuser sie her. Neulich beim Stadtbummel, bei D&G in Hamburg, für knapp 300 Euro gesehen.
Muss ja aber nicht sein…
Diese hier, sind alles Espandrilles mit extra Weiten. Gesehen bei Evans

Espandrilles extra weit

Sharing is caring!
Über Ulrike Bartos 368 Artikel
Mehr als 15 Jahre Erfahrung in den digitalen Medien, Media Marketing und Kommunikationsprofi. Inhaberin von miss BARTOZ und consulting für digitale Markenkommunikation, Content Marketing, freie Honorardozentin www.ulrikebartos.de

1 Kommentar

  1. Danke für den Überblick. Gladiator Style steht noch auf meiner Wunschliste, da hab ich noch nicht den einen Schuh gefunden, der es sein soll. Den Flats-Trend (flach und spitz) mache ich notgedrungen mit, da ich aus gesundheitlichen Gründen derzeit keine Absätze tragen kann. Und Espandrilles gehen im Sommer eh immer. :)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*